Kicken wie Große: Kinder bei Mini-WM

Am zweiten Fußballjugendcamp der Jugendabteilung der SG Schönthal/Premeischl nahmen 53 junge Fußballer teil.

Schönthal. Unter dem Motto „WM Helden 2026“ kickten 53 Teilnehmer in Premeischl beim zweiten Fußballcamp der Jugendabteilungen des SV Schönthal und VFR Premeischl. 53 Kinder im Alter von fünf bis dreizehn Jahren bewiesen an zwei Tagen jeweils sieben Stunden ihr fußballerisches Können. Dabei waren auch fünf Gastspieler aus Waldmünchen und Rötz. Viele Übungseinheiten, modernste Trainingsmethoden und viel Fußballverständnis konnte den Kickern vermittelt werden.

Die Resonanz war überwältigend und das Trainerteam war bestens darauf vorbereitet. Vor dem Camp erhielt jedes Kind ein einheitliches Trainingsoutfit bestehend aus Trikot, Hose und Stutzen. Am ersten Tag wurde spielerisch an das Training herangeführt. Durch verschiedene Aufwärmspiele wurde den Kindern vermittelt, wie wichtig es ist, sich gründlich aufzuwärmen, um Verletzungen vorzubeugen. Am Vormittag standen viele Technik- und Passübungen auf dem Programm. Das Erlernte wurde sofort in verschiedenen Spielformen angewandt und mit wertvollen Tipps des Trainerteams umgesetzt.

 

Die Kleinsten werden geschult

Auch die Kleinsten der SG waren eifrig dabei und wurden durch altersgerechte Übungen geschult. Am Nachmittag durchliefen die Kinder verschiedene Stationen, um den persönlichen Leistungsstand festzustellen. Dabei ging es überwiegend um Übungen mit dem Ball. Dabei ist die Schussgenauigkeit mit Hilfe von Ringen und Kegeln geprüft, der weiteste Einwurf und Schuss ermittelt und ein Parcours auf Zeit durchlaufen worden. Mit Spaß und viel Eifer durchliefen die Kinder die verschiedenen Stationen, ohne aber den Wettkampf aus den Augen zu verlieren. Am Ende des ersten Tages wurden die besten Spieler aus jeder Jugend mit einem Geschenk geehrt. Die Sieger der jeweiligen Jugenden waren Bastian Schneider (U9), Elias Decker (U11) und Jonas Decker (U13). Am Ende wurde ausgiebig gespielt und der erste Tag mit einem Eis belohnt.

Am zweiten Tag konnten die Jugendabteilungen wieder zahlreiche Kinder ab der U9 begrüßen. Mit „Koordination und Fußballverständnis“ wurde der Vormittag ausgefüllt. Hilfsmittel wie Leiter, Hüttchen, Stangen oder Kegeln kamen hier zum Einsatz.

 

Länderspiel und Mini-EM

Am Nachmittag wurde es international. Die U9 spielte ein Länderspiel Frankreich gegen Brasilien, dass 5 zu 5 ausging. Die U11 und U13 spielten eine Mini-EM aus. Gemeinsam zogen die fünf Mannschaften auf das Spielfeld. Hierbei ging das Team aus Österreich als Sieger hervor. Die Spieler waren Jonas Zeiser, Jannik Breu, Elias Decker, Florian Zangl, Daniel Höcherl und Kilian Erhard. Die weiteren Plätze belegten Portugal, Frankreich, Belgien und England. Für jeden Teilnehmer gab es eine Belohnung, und ein Erinnerungsfoto folgte an den Abschlussfeierlichkeiten. Mit Eis, Kaffee und Kuchen ließen die Spieler, Eltern und das Trainerteam den Tag ausklingen.

 

Für Bewirtung war gesorgt

Für die Bewirtung sorgten die Metzgerei Meier und der Gasthof Klosterschänke. Edeka Dirnberger aus Schönthal und die Familienbrauerei Jacob aus Bodenwöhr trugen mit einer Spende der Brotzeit und Getränke bei. (wfl)